Klavier spielen lernen - Wie es wirklich funktioniert

Hast Du auch schon immer davon geträumt, Klavier zu spielen, hattest aber nie die Gelegenheit, Stunden zu nehmen? Immerhin sind die ganz schön teuer. Zum Klavier spielen lernen brauchst Du natürlich auch ein Piano, denn ohne Übung geht gar nichts. Wie man Du am besten Klavier spielen lernen kannst erfährst du in diesem Beitrag.

Und die „geheimen Codes“ der Musiker, die Notenlehre, solltest Du auch noch intus haben. Hat man Dir auch erklärt, dass man bereits als Kind beginnen muss, denn später hätte das keinen Sinn mehr? Vergiss das alles und halte Dir immer vor Augen: Du kannst alles erreichen was Du willst, solange Du es wirklich willst!

Klavier spielen lernen leicht gemacht

Das Tolle am Klavier lernen ist neben der wundervollen Musik, die nun bald auch aus Deinen Händen fließen wird, dass es auch extrem gut für Dein Gehirn ist.

Jede neue Fertigkeit, vor allem wenn es sich um etwas so Feinmotorisches und Emotionales, wie Klavier spielen handelt, erhöht die neuronale Plastizität, also das Wachstum des Gehirns.

Dies ist nicht nur praktisch, da es sich auch auf andere Regionen im Gehirn positiv auswirkt, sondern wirkt auch als machtvolle Anti-Aging-Waffe.

Du siehst also, es ist nie zu spät. Da Du auch noch das Glück hast, im Internetzeitalter zu leben, hast Du freien Zugriff auf Wissen und Tutorials - und das zu jeder Tages- und Nachtzeit.


Klavier lernen für Anfänger - finde Deinen Coach

Es ist wirklich keine Hexerei. Du brauchst nur „Klavier lernen“ bei Google oder Youtube einzugeben und schon findest Du unzählige Angebote in verschiedenen Sprachen und auf unterschiedlichsten Levels.

Natürlich kann es sein, dass es wenig Zeit benötigt, bis Du Deinen idealen Online-Lehrer gefunden hast.

Denn auch hier ist es so, wie im echten, analogen Leben: Die Chemie muss stimmen. Vielleicht bist Du jemand, der gerne alles bis ins kleinste Detail erklärt haben möchte. Dann bist Du bei Lehrern, die gerne reden, genau richtig. 

Es kann natürlich auch umgekehrt sein und viel Gerede macht Dich nervös, da Du am liebsten sofort zur Sache, nämlich zum Erlernen des Klavierspielens kommen möchtest. Dann sind die schweigsameren Akteure die Deinen.

Spielend Klavier lernen mit Freude und Erfolg!

  • 11 Kurse zu einem sensationellen Preis, weitere folgen ohne Aufpreis.
  • 296 Videos, über 23 Stunden.
  • Komplettpreis für alle Videos und Noten im pdf-Format.
  • Online-Zugang zeitlich unbegrenzt.
  • Alle kommenden Klavier-Kurse sind in diesem Gesamtpreis enthalten.
  • Einmalzahlung incl. länderspezifische Mehrwertsteuer, kein Abo.
  • Alle Videos auch zum Download und offline Lernen.

Warum du den richtigen Klavier Lehrer brauchst

Dein neuer Klavierlehrer muss also zu Dir passen, damit Dir das Lernen maximalen Spaß macht. Denn nur mit Begeisterung und Freude lernst Du optimal.

Dein Gehirn will Spaß haben - lustig lernt besser. Bei manchen Coaches fragt man sich allerdings, ob die das auch wissen, denn es gibt auch ganz schön langweilige Typen unter ihnen.

Online Klavier spielen lernen - Der beste Weg

Natürlich ist es einfach, ein Video zu erstellen und hochzuladen, aber was viele zu vergessen scheinen: Sie brauchen nicht, wie im Direktunterricht, alles 100 mal zu wiederholen, denn dafür gibt es die praktische „Rewind“-Funktion. Der rote Balken im untersten Bereich des Fensters lässt sich nämlich beliebig bedienen.

Du kannst sogar die Geschwindigkeit reduzieren oder erhöhen, wenn Du willst. Als sehr praktisch hat sich übrigens auch das Hören mit Kopfhörern erwiesen.

Denn das fühlt sich an, als würdest Du mitten in der Musik sitzen, quasi als Bandmitglied, oder Orchestermusiker.


Autodidaktes Lernen hat Vor- und Nachteile

Klavier spielen lernen online kurs

Das kaum zu überbietende Plus, dass ein Selbststudium mit sich bringt, ist die Tiefe des Verständnisses, in die Du eintauchst. Du bestimmst sowohl Zeit, als auch Dauer Deines Spielens selbst.

Es gibt zwar auch Online-Kurse, die Dir versprechen, das Wesentliche in ein paar Minuten gelernt zu haben, aber mit Verlaub: Das wirkt ein wenig unseriös.

Denn wozu würden Pianisten täglich viele Stunden üben, wenn alles so einfach wäre. Denn hier geht es nicht nur darum, die richtigen Töne in der passenden Reihenfolge zu treffen, hier geht es um motorisches Lernen.

Finger, die nie gelernt haben, sich unabhängig von einander zu bewegen, brauchen natürlich ihre Zeit, um diese Abläufe zu programmieren.


Was genau passiert im Gehirn?

Das passiert unter anderem am sensomotorischen Cortex im Gehirn, der die neuen synaptischen Verknüpfungen erst bauen und dann vertiefen muss, damit Du erfolgreich bist.

Das geht nur durch Übung, es gibt hier keine Abkürzung, also üben, üben und üben.

Der Nachteil am Selbststudium ist, dass Du niemanden fragen kannst, wenn Du mal nicht weiter weißt.

Da ist natürlich ein Online-Kurs klar im Vorteil. Denn die meisten der Lehrer bieten Dir an, mit ihnen in Kontakt zu treten.


Klavier lernen, aber richtig

Wenn Du Klavier lernen für Anfänger suchst, kannst Du sicher sein, dass Du gut vorbereitet wirst. Denn was wohl zu den wichtigsten Details gehört, ist die Technik, mit der Du Deine Finger über die Tasten bewegst.

Es ist wichtig, die korrekte Sitzhöhe vor dem Klavier oder Keyboard zu haben, damit Dein Körper keine unnötigen Anstrengungen unternimmt, um falsche Winkel in den Gelenken zu überbrücken.

Zudem ist eine falsche Handhaltung oder Fingerführung gar nicht so ungefährlich. Denn wenn sich Deine Sehnenscheiden zu entzünden beginnen, weil Du in der falschen Haltung übst, hast Du langwierige Schmerzen zu befürchten.

  • 11 Kurse zu einem sensationellen Preis, weitere folgen ohne Aufpreis.
  • 296 Videos, über 23 Stunden.
  • Komplettpreis für alle Videos und Noten im pdf-Format.
  • Online-Zugang zeitlich unbegrenzt.
  • Alle kommenden Klavier-Kurse sind in diesem Gesamtpreis enthalten.
  • Einmalzahlung incl. länderspezifische Mehrwertsteuer, kein Abo.
  • Alle Videos auch zum Download und offline Lernen.

Wichtig beim Klavier spielen lernen

Also wichtig: richtig! Seriöse Online Kurse, die Klavier lernen für Anfänger anbieten, gehen zuerst auf diese Details ein.

 Deinem Spiel und Deiner Gesundheit zuliebe. Auch die Art und Weise wie Du sitzt ist wesentlich, denn Du sollst während des oft längeren Sitzens keine Haltungsschäden davontragen. Hier sind vor allem Nacken und Schulterbereich betroffen.

Eine Person die Klavier spielen lernt.

Wenn Du Tonleitern übst, und ohne die geht gar nichts, kommt es darauf an, welche Finger welche Tasten berühren, damit Dein Spiel fließend wird. Zwar kannst Du das auch selbst herausfinden, indem Du Dich wirklich eingehend damit befasst, aber ein Profi erklärt Dir das genau und richtig, was Dir viel Zeit und Kopfzerbrechen erspart.

Dein Online-Klavierlehrer hat ein System bei dem was er macht. Er weiß, welche Übungen Du wann brauchst und wie Du sie am effizientesten einsetzen kannst.


Nutze die Vorteile der Technologie

Online Klavier spielen zu lernen hat noch weitere Vorteile, neben der schon erwähnten Möglichkeit jederzeit zurück zu springen oder die Geschwindigkeit zu regulieren.

Die meisten Kurse verwenden nämlich Tools, die die jeweils angeschlagene Taste farbig darstellen.

Auch die Notenwerte werden unterschiedlich angezeigt. Wenn Du Dich erst ein bisschen daran gewöhnt hast, wird alles ungemein logisch. Wenn Du Klavier spielen lernen möchtest, kannst Du natürlich auch ein Keyboard verwenden.

Dieses ist wesentlich preisgünstiger und hat zu den vielen Effekten, die Du zuschalten kannst, auch meistens ein Sichtfenster.

In diesem scheinen die Notenwerte auf, während Du die Tasten anschlägst. Drückst Du also zum Beispiel die weiße Taste links der beiden schwarzen Tasten, erscheint im Sichtfenster die Note unter, oder zwischen den Notenlinien.

Man nennt sie C und Du kannst nun eine Verknüpfung zwischen dem Ton, dem Notenbild, dem Buchstaben und der Taste herstellen. Der erste Schritt zum Notenlesen.


Klavier spielen lernen macht glücklich

Du wirst sehen, Klavier spielen lernen für Anfänger ist gar nicht schwer. Dein Online-Klavierlehrer wird Dich schnell zu den ersten Erfolgserlebnissen führen und das fühlt sich echt gut an.

Wenn Du also die ersten kleinen Melodien oder hübschen Akkorde zum Klingen bringst, wirst Du spüren, wie sich ein Glücksgefühl in Dir breit macht. Dieses kann nur Musik in dieser Form erzeugen. Und zwar Musik, die Du selbst machst.

Keine Angst, wenn Du bald süchtig nach diesem Glücksgefühl geworden bist. Wenn Du begierig immer mehr Melodien und Rhythmen aus Deinen eigenen Händen fließen lassen willst.

Wenn Du nicht mehr aufhören kannst und Dir Dein Spielen fehlt, wenn Du anderes zu tun hast. Diese Sucht eröffnet Dir neue Welten, die sich melodiös in die Unendlichkeit erstrecken und Deinen Horizont erweitern.

 Plötzlich ist alles um Dich herum Musik - was kann es Schöneres geben? Viel Spaß!