Keyboard Test 2019: Die besten Keyboard’s im Vergleich

Du willst ein Keyboard kaufen? Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir was du unbedingt wissen musst bevor du dir ein Keyboard kaufen kannst, wo Du Dein Keyboard kaufen kannst und wie du dein Keyboard mit welchem Programm mit deinem PC verbinden kannst.

Der Begriff Keyboard steht eigentlich für alle Tasteninstrumente, die Töne elektrisch erzeugen. Im Volksmund versteht man aber meist unter Keyboard das portable Keyboard. Es ist ein neues, modernes Instrument, welches es erst seit 1970/80 gibt. Beim Kauf gibt es viele Faktoren die beachtet werden müssen. Welche diese sind und was du sonst noch unbedingt wissen musst erfährst du in diesem Beitrag!

Das Keyboard besitzt sehr viele Knöpfe, Anschlüsse und meistens auch ein Display und einen Drehkopf. Sehr viel Technik, mit der man sehr viel ausprobieren kann. Leider ist im Gegenzug dafür das Klavierspiel eingeschränkt, da das Keyboard keine Pedale besitzt.

Eine weitere Einschränkung ist die Klaviatur des Keyboards; da sie meistens zwischen 61 und 76 Tasten hat, und somit weniger als die des Klaviers, kann man darauf einige Stücke nicht spielen. Dennoch eignet sich das Keyboard für Anfänger sehr gut, da es viel preiswerter ist.

Die 10 beliebtesten Keyboards

Bestseller Nr. 1
Yamaha EZ-220 Digital Keyboard (61 anschlagdynamische Tasten mit Beleuchtung)  inklusive Netzteil
121 Bewertungen
Yamaha EZ-220 Digital Keyboard (61 anschlagdynamische Tasten mit Beleuchtung) inklusive Netzteil
  • Fingersatz HilfeFingersatz Hilfe, Yamaha Education Suite und der "EZ-220 Page Truner" für das Ipad
  • Lieferumfang: Keyboard, Notenpult, inklusive Netzteil
AngebotBestseller Nr. 2
Yamaha PSR-E363 Keyboard
34 Bewertungen
Yamaha PSR-E363 Keyboard
  • 61 anschlagdynamische Tasten,48fache Polyphonie,Hintergrundbeleuchtetes LC Display,574 Klangfarben,165 Begleitstyles,Reverb/Chorus,Preset Master EQ,Arpeggiator m. 20 Arpeggio-Klangfarben
  • Registration Memory (9 Sets) Dual, Split und Duo Funktion, 2 Spur Aufnahme (5 Songs),154 Preset Songs vorinstall.,Lernfunktion Yamaha Education Suite Y.E.S. 6, Key to Success ,Touch Tutor Funktion
  • Musikdatenbank, Kompatible m. kls. Apps f. iPad,iPod,iPhone,Audio Eingang,Melody Suppressor Funktion,2,5W/2,5W Verstärker,USB-to-Host,(MIDI/Audio), Pedalanschluss, kompatibel mit SMF und SFF Daten
AngebotBestseller Nr. 3
Casio SA-46 Mini-Keyboard 32 Tasten
105 Bewertungen
Casio SA-46 Mini-Keyboard 32 Tasten
  • 32 Minitasten, 8-stimmige Polyphonie (max.)
  • 100 Klangfarben, 50 Rhythmen, 10 Übungsstücke
  • Piano-/Orgel-Button, 5 Drumpads, LC-Display
  • Batteriebetrieb möglich, Gewicht: 1 kg
AngebotBestseller Nr. 4
Yamaha YPT-260 Keyboard
51 Bewertungen
Yamaha YPT-260 Keyboard
  • Audio Eingang für Audioplayer: Spielen mit der Lieblingsmusik, erweiterte Lernfunktionen mit Chord Study Mode, Phrase Recorder um musikalische Ideen und Melodien festzuhalten.
  • 61 Tasten, 32fache Polyphonie, LC Display, 400 Klangfarben, 130 Begleit-Styles, Reverb, Chorus und Ultra Wide Stereo, Preset Master EQ, Phrase Recorder Aufnahme-Funktion.
  • Duo Funktion, 112 Preset Songs vorinstalliert inklusive Chord Study Songs, Lernfunktion (Yamaha Education Suite Y.E.S. 6) mit Chord Study Songs Audio Eingang 2,5W + 2,5W Verstärker
AngebotBestseller Nr. 5
Casio SA-47 Mini Keyboard 32 Tasten
37 Bewertungen
Casio SA-47 Mini Keyboard 32 Tasten
  • 32 Minitasten, 8-stimmige Polyphonie (max.), 100 Klangfarben, 50 Rhythmen, 10 Übungsstücke
  • Übungssystem Melody-Off, Piano-/Orgel-Button, 5 Drumpads, LC-Display
  • Batteriebetrieb möglich, Gewicht 1,0 kg
  • Lieferumfang: SA-47 Minikeyboard
AngebotBestseller Nr. 6
Casio SA-78 Mini-Keyboard 44 Tasten
53 Bewertungen
Casio SA-78 Mini-Keyboard 44 Tasten
  • 44 Minitasten
  • 8-stimmige Polyphonie
  • 100 Klangfarben, 50 Rhythmen, 10 Übungsstücke
  • Piano-/Orgel-Button
  • 5 Drumpads
AngebotBestseller Nr. 7
Casio SA-77 Keyboard mit 100 Klangfarben und 44 Minitasten
31 Bewertungen
Casio SA-77 Keyboard mit 100 Klangfarben und 44 Minitasten
  • Stromversorgung: Netzteil oder 6 Mignonzellen, Größe AA (beides optional)
  • Lautsprecher: 2 x 0,8 W , Ein- und Ausgänge: Kopfhörer
  • 44 Minitasten, 5 Drumpads
  • 8-stimmige Polyphonie (max.), 50 Begleitmuster, 10 Übungsstücke
  • 100 neue Klangfarben, Einfacher Wechsel zwischen Piano- und Harmonium-/Organ-Sound
AngebotBestseller Nr. 8
Casio CTK-3500 Keyboard mit Anschlagdynamik
21 Bewertungen
Casio CTK-3500 Keyboard mit Anschlagdynamik
  • 61 Standardtasten mit Anschlagdynamik
  • 400 Klangfarben, 100 Rhythmen + 50 Dance Music Mode Patterns
  • Transponierung, Metronom
  • Pitchbend-Rad
  • Pedalanschluss (1x), Kopfhöreranschluss (1x), USB-Schnittstelle (PC)
AngebotBestseller Nr. 9
Yamaha PSR-E463 Keyboard
10 Bewertungen
Yamaha PSR-E463 Keyboard
  • 76 Tasten mit Anschlagdynamik 758 Voices inkl. Live!, Sweet! und Cool! Voices, 48-fache Polyphonie, 235 Begleit-Styles, Quick Sampling Funktion, Groove Creator Funktion, USB Audio Recorder,
  • Quick Sampling - Möglichkeiten ohne Ende Nehmen Sie Sounds über den AUX-Eingang auf und spielen Sie diese über das Keyboard
  • Intuitive Bedienung über "Live Control Knobs"
AngebotBestseller Nr. 10
Casio CT-X800 Keyboard
  • 61 anschlagdynamische Tasten im Piano-Look
  • Leistungsstarke AiX Klangerzeugung
  • 600 Sounds, 195 Rhythmen
  • 310 Music-Presets, 195 One-Touch-Presets
  • Pedalanschluss, USB to Host & to Device, AUDIO IN

Das faszinierende an Keyboards

Meiner Meinung nach ist das faszinierende an einem Keyboard die Tatsache, dass es wie eine ganze Band oder ein Orchester klingen kann.

Man kann damit wirklich fast jedes existierende Instrument nachahmen. Es ermöglicht dem Musiker die verschiedenen Musikstile kennen zulernen und sich mit ihrer Spieltechnik vertraut zu machen.

Auch interessant ist, dass es transportabel ist und dass es dem Spieler die Möglichkeit gibt, sich selbst aufzunehmen.

Die Funktionen eines Keyboards

Tatsächlich ist es beim Keyboard so, dass die Funktionen erstmal erlernt werden müssen. Denn ohne sie kann man die vielen Möglichkeiten, die das Keyboard einem bietet, nicht komplett auskosten.

Gute Keyboards besitzen auch die „Touch“-Funktion. Sie ermöglicht es, wie auf dem Klavier zu spielen. Das heißt wenn man feste auf die Taste drückt, wird ein lauter Ton erzeugt; berührt man sie nur sanft, entsteht ein leiser Ton.

Was ist der Unterschied einem Klavier und einem Keyboard ?

Ein Keyboard ist nicht nur kompakter und lässt sich viel einfacher tragen als ein Klavier oder ein Flügel. Auch die Funktionsweise ist ganz anders. Auch das Spielgefühl auf einem Keyboard ist ganz anders.

Die Keyboards funktionieren mit Elektronik. Das heißt, dass auch die Mechanik ganz anders als beim Klavier ist. Beim Klavier gibt es Hämmerchen die auf die Saiten schlagen um einen Ton zu erzeugen. Beim Keyboard wird alles elektronisch gemacht.

Die Entstehung des Keyboards

Edward N. Lorenz stellte das aller erste brauchbare elektronische Instrument her. Ungefähr Zwölf Jahre nach der Herstellung wurde das erste Dynamophon von Thaddeus Cahill vorgestellt. Es war der erste Synthesizer der nur Sinustöne lieferte.

Ungefähr im Jahre 1906 entstand die erste Elektronenröhre. Sie ist die Grundlage für viele Moderne Musikgeräte. In den Jahren darauf ertüftelten zahlreiche Erfinder immer mehr kleinere Erfindungen welche Schritt für Schritt zu unseren heutigen Keyboards führten. Erst in den Achtzigern und Neunzigern etablierten sich die Keyboards auf den Markt. Sie waren und sind immer noch wegen ihrem niedrigen Preis beliebt.

Warum sollte ich mir ein Keyboard zulegen?

Keyboards eignen sich ganz besonders für Klavier Anfänger. Der Grund ist ganz logisch. Keyboards sind recht günstig während ein Klavier gerne mal mehr als 1.000€ kosten kann.

Einsteiger investieren lieber in ein Klavier. Es kann ja sein, dass sie nach einigen Monaten merken, dass sie keinen Spaß am musizieren haben.

Des weiteren lohnt es sich sehr für Anfänger Keyboards zu kaufen weil es eine interessante Funktion beinhaltet. Es gibt nämlich eine Funktion zum lernen von verschiedenen Liedern mit der Hilfe von vorprogrammieren leuchtenden Tasten.

Keyboard und Computer interagieren

Die meisten Keyboards werden heutzutage mit einem MIDI-Anschluss verkauft. So kann man das Musik Gerät mit dem PC anschließen. Die meisten Dj's und Producer basteln so ihre Beats und Hits.

Wie verbinde ich Keyboard und PC?

Als erstes brauchst du den richtigen Adapter. Wenn du keinen hast kannst du ihn günstig in einem Musikladen kaufen. Der Preis liegt bei durchschnittlich 17,00€. Die beiden MIDI-Kabel müssen hinten am Keyboard reingesteckt werden. Bei den Anschlüssen steht einmal MIDI OUT und einmal MIDI IN. 

Dort musst du selbst schauen wo welches Kabel hin muss. Anschließend schließt du den USB-Kabel an den PC an. Jetzt musst du das Midipiano Programm downloaden.

Nach dem Download und der Installation öffnest du das Programm und gehst anschließend auf "Configuration". Dann klickst du unter "Input Devices" auf "USB MIDI Interface".  Jetzt siehst du auf dem Bildschirm genau die Tasten die du auf dem Musik Gerät spielst.

Gehst du jetzt auf "Common" und klickst dann auf den Roten Kreis (Record) kannst du die Lieder aufnehmen die du spielst. Wenn du jetzt auf den schwarzen Viereck klickst, beendest du die Aufnahme.

Klickst du jetzt auf das Play Zeichen, kannst du deine eigene Musik wiedergeben.

Jetzt kannst du deinen Gefühlen eine Stimme verleihen. Viel Spaß !