Gitarre Test 2019: Die besten Gitarre im Vergleich

Es ist Sommer, du bist am Lagerfeuer mit deinen Freunden, alle unterhalten sich, alle amüsieren sich. Doch irgendwie fehlt da eine Sache. Ja genau, eine Gitarre! Auf der Suche nach einer geeigneten Gitarre für dich kommen viele Fragen auf. Wo du die perfekte Gitarre kaufen kannst und was du vor dem Kauf unbedingt wissen musst erkläre ich dir in diesem Beitrag!

Die 7 beliebtesten Gitarren

Was muss ich beachten vor dem kauf einer Gitarre?

Als aller erstes sollte dir bewusst sein, dass nicht alle Gitarren gleich sind. Eine Gitarre ist wie ein Mensch. Das heißt jede Gitarre ist individuell und hat ihre eigene Art, ihren eigenen Charakter, ihren eigenen Klang.

Primär gibt es zwei verschiedene Bauformen. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Westerngitarre und Konzertgitarre.

Wie schon oben erwähnt, eine Gitarre ist wie ein Mensch. Wie bei einer Geige gibt es den Kopf, den Hals und den Korpus. Dann gibt es noch die Bundstäbchen, die Saiten, den Steg und den Sattel.

Grundsätzlich unterschieden sich die beiden Gitarren Arten nicht nur in ihrer Bauform sondern vor allem an ihren Saiten. Denn Western Gitarren haben in der Regel Stahlsaiten, während Konzert Gitarren sowohl Nylon- als auch Stahlsaiten haben. Außerdem sind gibt es einen Größenunterschied zwischen den beiden Gitarren.

Achte auch darauf, dass die Bundreihen nicht gleich groß sind und achte darauf, dass die Bündungen gleichmäßig verteilt sind. Die Bundreihen sind oben, also direkt unter dem Gitarren Kopf größer als unten am Korpus. Wenn die Bünde nicht richtig gesetzte sind, dann passiert es oft, dass die Gitarre einfach schief klingt. Da kannst du die Gitarre stimmen wie du willst, das wird nicht viel bringen.

Wir sollten also wirklich von Anfang an darauf achten, dass wir uns eine qualitativ hochwertige Gitarre kaufen.

Zupfen oder schlagen bei der Gitarre?

Grundsätzlich ist die Konzertgitarre nicht zum dazu konzipiert um Akkorde zu schlagen. Der Abstand zwischen den Saiten ist bei der Konzertgitarre etwas größer. Daher kann man mit dieser Gitarre besser zupfen als schlagen. Tatsächlich gibt es aber einige Musiker die mit einer Konzertgitarre schlagen. Dazu benötigt man aber sehr viel Übung.

Wenn du dir also eine Gitarre kaufen willst, solltest du dich Fragen ob du eher zupfen oder schlagen willst. Willst du eher zupfen dann lohnt sich die klassische bzw. die Konzertgitarre. Wenn du aber eher schlagen willst, dann brauchst du auf jeden Fall eine Westerngitarre.

Das heißt aber nicht, dass du auf einer Westerngitarre gar nicht zupfen darfst oder kannst. Das bedeutet auch nicht, dass du auf eine Konzertgitarre nicht schlagen kannst.  Trotzdem solltest du die Gitarre nach deinen Präferenzen wählen.

Wie viel Geld kann ich eine gute Gitarre kaufen?

Je nach Holz aus dem deine Gitarre gebaut ist klingt sie gut oder schlecht. Von daher solltest du schauen, dass du schon von Anfang an eine qualitativ hochwertige Gitarre hast. Achte darauf, dass sie größtenteils aus Echtholz besteht. Beim Preis würde ich sogar als Anfänger niemals eine Gitarre kaufen die unter 100€ kostet. Erstens ist das ein nicht all zu hoher Preis. Zweitens gehst du so kein Risiko ein. Empfehlenswert sind auch Gitarren von bekannten Herstellern wie zum Beispiel Yamaha.

Spare also nicht an der falschen Ecke. Man sagt ja nicht umsonst:" Wer billig kauft, kauft zweimal".

Solltest du dir trotzdem eine günstige Gitarre kaufen dann ist das nicht weiter schlimm. Lass dir nur gesagt sein, dass du als Anfänger noch kaum etwas merkst. Je besser du wirst desto stärker wirst du den Unterschied zwischen einer hochwertigen und einer minderwertigen Gitarre spüren.

Brauche ich Gitarren-Unterricht?

Natürlich brauchst du Unterricht! Tatsächlich kannst du hier und da ein einfaches Gitarren Tutorial auf Youtube finden. Das reicht aber nicht um ein richtiger Gitarrist zu sein. Du brauchst also Unterricht. Willst du zur Musikschule, erwartet dich erstmal eine lange Warteliste. Und der "normale" Unterricht ist auch nicht gerade billig. Zum Glück leben wir im Internet-Zeitalter.

Du kannst zum Glück online Gitarre spielen lernen. Dadurch sparst du viel Zeit, viel Geld und kannst lernen wann immer du willst. Außerdem musst du keine nervigen und langweiligen Lehrer ertragen.

Damit du dich nicht im Netz quälen musst und nach geeigneten Kursen zu suchen, haben wir uns auf die Suche für dich gemacht.

In diesem Kurs zahlst du einmal nur 50,25€. Im normalen unterricht zahlst du je nach Region mindestens 15€ für eine halbe Stunde. Du bist also selbst Schuld wenn du jetzt nicht zuschlägst!

Fazit

Du willst dir eine Gitarre kaufen und solltest dir vorher erstmal Gedanken darüber machen auf was für Songs du eher stehst. Also sind es eher Schlag oder Zupf Songs. Dementsprechend kannst du dir die passende Gitarre zulegen. Dann solltest du darauf achten, dass die Qualität gut ist. Spare bloß nicht an der falschen Ecke. Außerdem musst du Gitarren Unterricht nehmen. Die aller beste Möglichkeit ist ohne Zweifel der Online Unterricht.

Jetzt bist du bereit und kannst dir endlich deine Gitarre holen und loslegen,  viel Spaß!